Herzlich Willkommen

Freiwillige Feuerwehr | Feuerwehr-Einsatz-Zentrale | Jugendfeuerwehr | und mehr...


Freitag, der 13. März, ist bundesweiter Rauchmeldertag .Die Kampagne „Rauchmelder retten Leben" und die Feuerwehren weisen die Bürger an diesem Tag überall im Land daraufhin, dass neben der Installation auch die regelmäßige Wartung von Rauchmeldern unbedingt erforderlich ist.
Laut Erhebungen des Statistischen Bundesamtes stirbt in Deutschland durchschnittlich immer noch jeden Tag ein Mensch an den Folgen eines Brandes. 95 Prozent der Betroffenen
ersticken an giftigen Rauchgasen. Funktionsfähige Rauchmelder hätten ihr Leben retten können.

„Der beste Rauchmelder kann im Ernstfall nicht funktionieren, wenn beispielsweise die Batterie leer oder der Rauchmelder stark verschmutzt ist. Daher ist eine regelmäßige Wartung zwingend notwendig", erklärt Christian Rudolph, Vorstand beim Forum Brandprävention e.V. „Wer als Vermieter seiner Sorgfaltspflicht nachkommen möchte und bei Installation und Wartung auf Nummer sicher gehen will, sollte einen Dienstleister beauftragen, der beispielsweise den bundesweiten Standard Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder erfüllt und damit über die geeigneten Qualifikationen verfügt", empfiehlt Rudolph.

Zu einem Gebäudebrand wurden gestern früh kurz vor 5 Uhr die Feuerwehren nach Baustert alarmiert. In Baustert brannte der Dachstuhl eines landwirtschaftlichen Gebäudes in voller Ausdehnung. Zur Unterstützung der Kräfte aus der Verbandsgemeinde Bitburg-Land wurde die Feuerwehr Neuerburg angefordert.

 

Joshua Miller, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neuerburg wurde am heutigen Abend zum stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Neuerburg gewählt. Nach dem altersbedingten Ausscheiden seines Vorgängers, Norbert Lux aus Utscheid, musste der Posten neu besetzt werden.

Am heutigen Sonntag übte die Feuerwehr Neuerburg das Retten einer abgestürzten Person. Der Fluss Enz führt am Gelände des Supermarktes Aldi entlang. Dort stürzte ein Mensch über das Geländer und kam am Rande des Flusses zum liegen. Um diese Situation zu meistern, waren viele technische Gerätschaften notwendig.

 

In Mülbach (VG Bitburg-Land) hat am Montagabend gegen 18 Uhr eine Reithalle in Flammen gestanden. Weder Menschen noch Tiere wurden verletzt. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf etwa 100.000 Euro. Reit- und Lagerhalle des Deltenhofes wurden stark beschädigt. Ein Übergreifen auf die nebenstehende Werkstatt konnte verhindert werden.

Ein für diese Jahreszeit nicht alltäglicher Einsatz beschäftigte die Feuerwehren in Gemünd. In einem Waldstück bei Gemünd hat es am Dienstag gebrannt. Gegen 14 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Neuerburg, Karlshausen, Rodershausen, Körperich und Gemünd alarmiert.

 

Letzte Einsätze

16.08.2018
Wohnungsbrand
Ernzen
weiterlesen
13.08.2018
Brandeinsatz Stufe 1
Körperich
weiterlesen
10.08.2018
Verkehrsunfall
Bollendorf
weiterlesen
10.08.2018
Türöffnung dringend
Alsdorf
weiterlesen

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Neuerburg
Am Notarsberg 1
54673 Neuerburg
info(at)feuerwehr-neuerburg.de

Free Joomla! template by L.THEME